Sportverein Rot-Weiß Rheinbreitbach 1929 e.V.
Schriftzug auf der Hans-Dahmen Halle

Weihnachtsturnier 2016

Gelungenes Weihnachtsturnier der Rheinbreitbacher Volleyballer

Rheinbreitbach. Bei der Siegerehrung in der Hans-Dahmen-Halle waren sich alle einig: Die Volleyballerinnen und Volleyballer des SV Rheinbreitbach haben wiederum ein gelungenes Weihnachtsturnier erlebt.

Das Besondere an diesem Turnier ist, dass nicht die Teams, die regelmäßig gemeinsam trainieren und um Punkte kämpfen, gegeneinander spielen, sondern gemischte Mannschaften. Dagmar „Daggi“ Schneider hatte dazu die rund 40 Teilnehmer wiederum in bunte Gruppen eingeteilt. Dabei spielen Kinder, Jugendliche, Damen und Alte Herren jeweils in einer Mannschaft zusammen. Daggi, die alle Spielerinnen und Spieler als Aktive und Leiterin der Nachwuchsarbeit bestens kennt, war es gelungen, ausgewogene Mannschaften zusammenzustellen.

So wurden ebenso faire wie spannende Matches auf hohem sportlichem Niveau geboten. Am Ende hatten vier der sechs teilnehmenden Teams die gleiche Zahl von Sätzen gewonnen. Nach Punkten hatten die „Lebkuchenherzen“ die Nase vorn vor den „Honigprinten“.

Die Sportler der verschiedenen Altersklassen, die sonst selten zusammenkommen, präsentierten sich nicht nur sportlich als Teams. Die Rheinbreitbacher Volleyballer pflegen beim Weihnachtsturnier in familiärer Atmosphäre bei selbst zubereiteten Speisen und kühlen Getränken das freundschaftliche Miteinander.

Nun freuen sich die Sportlerinnen und Sportler schon auf das nächste Turnier. Weil es so schön ist, schlug eine junge Teilnehmerin vor, ein solches Treffen der ganzen Rheinbreitbacher Volleyball-Abteilung nicht nur zu Weihnachten, sondern auch im Sommer durchzuführen.

Bild 1:

Volleyball-Abteilungsleiter Wilfried Wirz (links) gratuliert den erfolgreichen „Lebkuchenherzen“ Tobias, Iris, Daggi, Corinna, Bernd und Leonie (von links).

Bild 2:

Abteilungsleiter Wilfried Wirz (links) und Organisations-Chefin Daggi Schneider (4.v.l.) freuen sich mit Teilnehmern und Betreuern über das gelungene Weihnachtsturnier der Rheinbreitbacher Volleyballer.

Verantwortlich:      Dr. Heinz Schmitz, Pressewart der Volleyball-Abteilung des SVR, Simrockstr. 3, 53619 Rheinbreitbach

U18 Rheinlandmeisterschaft (2000 und jünger)

Für unsere U18er (Spielgemeinschaft von Rheinbreitbach, Wierschem, Bingen-Büdesheim und Lützel) ging es am Sonntag nach Osburg (bei Trier) zur U18-Rheinland-Endrunde. Es wurde in zwei Dreier-Gruppen, welche vor Ort gelost wurden gespielt. Wir kamen in eine Gruppe mit dem Ausrichten Gonzerath und dem VC Neuwied 77. Das erste Spiel mussten wir pfeifen und hatten eine Chance uns ein Bild von den Mannschaften zu machen.

Danach ging es gegen den VC Neuwied 77. Der erste Satz lief gut, doch im zweiten wurde es etwas knapper durch ein, zwei unkonzentrierte Phasen, wobei die entscheidenden Ballwechsel von uns dominiert wurden. (25:14 & 27:25). Beim zweiten Spiel gegen Gonzerath siegten wir souverän (25:10 & 25:14). Damit hatten wir das Halbfinale erreicht.

Der Gegner im Halbfinale hieß Holzerath. Auch bei diesem Spiel ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten uns ins Finale (25:8 & 25:18). Im Finale trafen wir wieder auf den VC Neuwied 77 und wir waren uns einig, dass das Finale doch etwas klarer sein soll. Dies setzten wir auch weitgehend in die Tat um (25:18 & 25:17).

Die Freude über den Titel war groß und wir werden am 14.12.2016 zur U18 Rheinland-Pfalz Meisterschaft fahren, der Ort wird noch bekannt gegeben.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Eileen Clasani (TV Lützel), Louisa Hartmann (FC Wierschem), Jasmin Clasani (TV Lützel), Lotte Tillmann (SV Rheinbreitbach)

Vordere Reihe v.l.n.r.: Hannah Dauer (TV Lützel), Annika Hochmuth (Tus Bingen-Büdesheim), Ella Pesau (SV Rheinbreitbach),Nelly Knischka (SV Rheinbreibach), Anna Rink (SV Rheinbreitbach), Sarah Bektari (TV Lützel)

 

Alte Herren-Volleyballer trauern um ihren Vorsitzenden

Die Alten Herren der Volleyball-Abteilung des Sportvereins (SV) Rheinbreitbach trauern um ihren Vorsitzenden Gerd Linxweiler. Er war Gründungsmitglied der Volleyballabtelung vor fast 50 Jahren. Für die Alte Herren-Riege war er bis zu seinem überraschenden Tod nicht nur Jahrzehnte lang Vorsitzender, Chronist und Schatzmeister, sondern auch der gute Geist der Truppe. „Hiram“, wie ihn alle nannten, wusste stets auch mit anschaulichen Erzählungen aus dem Rheinbreitbacher Ortsgeschehen wie von seinen vielen Reisen bestens zu unterhalten.

Als langjähriger Wirt des „Alt-Breitbach“ war Hiram in Rheinbreitbach eine Institution. Jeder im Ort kannte ihn, weil die Gäste hier nicht nur stets freundlich bedient wurden, sondern auch das Neueste aus dem Dorf erfuhren. Nachdem er aus gesundheitlichen Gründen sein Hotel aufgeben musste und nicht mehr aktiv Volleyball spielen konnte, dirigierte er als Schiedsrichter seine Alten Herren vom Spielfeldrand aus. Unangefochten führte er Regie bei vielfältigen Vereinsaktivitäten. Und in der „dritten Halbzeit“ im Vereinslokal freuten sich alle stets darauf, was „Hiram“ zu erzählen wusste.

Oft waren dabei auch Geschichten von seinem zweiten Zuhause am Canon Lake im Westen von Kanada. Gern erinnern sich die Volleyballer an die beiden Fahrten, zu denen er sie dorthin eingeladen hatte und für die er jeweils ein tolles Programm vorbereitet hatte.

Nun ist Gerd Linxweiler im Alter von nur 73 Jahren kurz nach der Rückkehr aus Kanada in seinem geliebten Garten in Rheinbreitbach plötzlich gestorben. „Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Witwe Irene, seinen Kindern und Enkeln. Wir trauern mit ihnen. Dankbar sind wir für alles, was Gerd Linxweiler über fast 50 Jahre für uns Volleyballer getan hat. Wir werden ihn nie vergessen“, sagte der Leiter der Volleyballabteilung des SV Rheinbreitbach, Wilfried Wirz.

 

Verantwortlich: Dr. Heinz Schmitz, Pressesprecher der Volleyball-Abteilung des SV Rheinbreitbach

 

Volleyballer verstärken Jugendarbeit

 

Rheinbreitbach. Eine beeindruckende Bilanz des abgelaufenen Jahres hat Wilfried Wirz, Leiter der Abteilung Volleyball des Sportvereins Rheinbreitbach (SVR), bei der Mitgliederversammlung gezogen: Die beiden Damen-Mannschaften belegen hervorragende Plätze in der Bezirksliga Ahr/Westerwald und der Kreisliga Rhein/Ahr, berichtete Wirz. Die Alten Herren trainieren nicht nur regelmäßig, sondern pflegen auch vielfältige andere sportliche und gesellige Aktivitäten. Höhepunkt des Jahresprogramms ist das gemeinsame Turnier, bei dem gemischte Mannschaften aus allen Alters- und Leistungsklassen ihr Können zeigen und ihre Erfahrungen austauschen.

Grundlage der Erfolge der Volleyballer-Damen sind die Ausbildung und die Jugendarbeit, die Dagmar „Daggi“ Schneider leitet. Während bisher vor allem Mädchen an den Volleyballsport herangeführt werden, wollen Schneider und ihre Mitstreiter bei der Nachwuchsausbildung künftig verstärkt auch Jungen zum Mitmachen gewinnen. Dazu wollen sie gemeinsam mit dem Volleyball-Verband Rheinland-Pfalz an der Rheinbreitbacher Grundschule Projekttage mit kompetenten Trainern durchführen. Dabei sollen Dritt- und Viertklässler die wichtigsten grundlegenden Techniken des Volleyballs kennen lernen und ausprobieren. Die Jungen und Mädchen, die Spaß daran finden, will der Verein dafür gewinnen, ihre Fertigkeiten in Baggern, Pritschen und Schmettern in den Ausbildungs- und Trainingsgruppen des SVR in der Hans-Dahmen-Halle zu verbessern und sie für den Mannschaftssport ausbilden.

Die Alte Herrn-Riege trifft sich nicht nur jeden Donnerstag ab 20 Uhr in der Hans-Dahmen-Halle zum gemeinsamen Training und anschließend zur theoretischen Nachbereitung im benachbarten Sporteck. Der Chef der Alten Herren, Gerd „Hiram“ Linxweiler, berichtete über die gemeinsame Wanderungen, Fahrrad-Ausflüge, Reisen zu Turnieren sowie das Sommerfest und die Weihnachtsfeier im abgelaufenen Jahr. Auch für 2015 haben sich die Volleyballer wieder ein vielfältiges Programm vorgenommen. Da auch die Kasse stimmt, wurden die Verantwortlichen nicht nur entlastet, sondern einstimmig in ihren Führungsämtern bestätigt.

Wer bei den Rheinbreitbacher Volleyballern reinschnuppern und mitmachen möchte, erhält nähere Informationen bei Wilfried Wirz (Tel. 02224-5262) und Dagmar Schneider (Tel.02224-2918).

 

Bildzeile:

Die Rheinbreitbacher Volleyballer verschiedener Alters- und Leistungsklassen beim gemeinsamen Turnier in der Hans-Dahmen-Halle. Rechts Abteilungsleiter Wilfried Wirz.

Erster Heimspielsieg geschafft

Der erste Heimspieltermin in der Bezirksliga war schon recht ansprechend, -  mit einem Sieg und einer Niederlage war man doch zufrieden. :-)))


 SV Rheinbreitbach     TV Vallendar 2     1:3 / 79:93 (15:25 23:25 25:18 16:25)
    
 SV Rheinbreitbach     SF Höhr-Grenzhausen     3:0 / 75:65 (25:23 25:23 25:19)

Aufstieg geschafft

Am letzten Spieltag der Saison 13/14 in Neuwied schafften die Volleyball-Damen des SV Rheinbreitbach den Aufstieg in die Bezirksliga. Mit einem heiß umkämpften 3:0-Sieg und mit dem denkbar knappsten Resultat von drei Mal 25:23 gegen den Verfolger VC Neuwied erledigte die Damenmannschaft auch diese Aufgabe souverän. Somit wurde sie ungeschlagen und bei nur einem verlorenen Satz (im Hinspiel gegen den VCN) Meister der Bezirksklasse Rhein/Ahr und freut sich auf die kommende Saison und neue Gegner.

Es spielten v.l.: Marina Weinberg, Maureen Schreiner, Verena Kaiser, Wioletta Sofinski, Susanna Fuchs, Nicole Weinberg, Sylvia Gruber, Trainerin Daggi Schneider, kniend: Christina Monschau, Iris Kyrion, und Sabrina Küpper.

Es fehlten: Petra Pöpelt, Claudia Tittel und Kerstin Waldorf.

3:0, 3:0

Das ist in dieser Saison des öfteren das Ergebnis der 1. Mannschaft. :)))

 

Es hat wieder Spaß gemacht!!!

So seh'n Sieger aus!!!

Im zweiten Heimspiel der Rheinbreitbacher II. hat die Mannschaft gezeigt, dass sie Volleyball spielen können. Gegen Burgbrohl wurden die Ansagen des Trainers umgesetzt:

Konzentriert annehmen,
hoch stellen und
mit einem Angriff abschließen :)
und gewinnen macht Spaß ;-)))

WDR-Team beim SVR!!!

Am 6. und 7. September war ein Team des WDR in Rheinbreitbach und erstellte einen Clip für das Netz. Das endgültige Ergebnis kann man sich jetzt unter der Adresse

 

https://www.youtube.com/watch?v=e1r65ss5ldo

ansehen.

Hier ein paar Fotos vom Drehtag ;-)

 

 

>> Home ###KLICKPFAD###
|###NAVI_BOTTOM###